Neuer Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Weiter Einkaufen Zur Kasse gehen
Der Swimmingpool / Die Träumer (andersARTig Edition, 2 Discs)
Film (DVD)
ausverkauft
 % SALE % 
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Beschreibung
-> Die Träumer (GB/FRA/ITA 2003, 110 Min., FSK 16): Das Jahr 1968 ging in die Geschichte ein. Von Paris aus breitete sich die studentische Rebellion in Europa aus. Angefangen hatten die Demonstrationen mit der Schließung der ... weiterlesen

-> Die Träumer (GB/FRA/ITA 2003, 110 Min., FSK 16):

Das Jahr 1968 ging in die Geschichte ein. Von Paris aus breitete sich die studentische Rebellion in Europa aus. Angefangen hatten die Demonstrationen mit der Schließung der berühmten Cinémathèque Francaise im Palais de Chaillot. Hier hockten Abend für Abend die Filmfreaks der
damaligen Zeit und konnten nicht genug kriegen von alten Hollywoodfilmen und neuen der Nouvelle Vague. Als Henri Langlois, der Leiter der Cinémathèque von de Gaulles Kulturminister André Malraux entlassen wird, empören sich die Filmfreaks und demonstrieren friedlich für Langlois.
/>


Auch Theo und seine Zwillingsschwester Isabelle sind erbost. Gemeinsam mit dem schüchternen Amerikaner Matthew, der das bourgeoise und blasierte Pärchen verehrt, stehen sie vor den geschlossenen Türen ihres Kino-Paradieses. Am nächsten Tag lassen sich Theo und Isabelle etwas
einfallen: Warum nicht wie in Jean-Luc Godards "Die Aussenseiterbande" durch den Louvre stürmen und einen neuen Rekord aufstellen? Sie überzeugen den zögernden Matthew und rennen los - vorbei an Touristengruppen, Museumswächtern und Meisterwerken und schaffen
es, den Filmrekord um fünfzehn Sekunden zu unterbieten. Ein klitzekleines Stück subversive Freiheit!



Da die Cinémathèque noch geschlossen ist und die Demonstrationen sie nur wenig interessieren, lädt das Geschwisterpaar Matthew ein, bei ihnen zu Hause zu essen. Dort zeigt sich die Mutter nicht gerade begeistert, stellt aber doch ein zusätzliches Gedeck auf, der Papa, ein liberaler
Literat, erklärt dem Gast in einem Monolog das "philosophische Haberland". Der findet es einfach toll, in einer französischen Familie eingeladen zu sein und lehnt nicht ab, als man ihm anbietet, in der Wohnung zu übernachten. Als er nachts die Toilette sucht, öffnet er mehr durch
Zufall eine Tür und sieht Theo und Isabelle mit verschlungenen Gliedmaßen auf dem Bett liegen. Matthew betrachtet sie reglos von der Türschwelle her, ist angezogen vom Rätsel des Androgynen und empfindet gleichzeitig ein diffuses Gefühl der Eifersucht. Da die Eltern ans Meer in Urlaub
fahren, schlagen die Geschwister Matthew vor, doch bei ihnen zu logieren und so das Hotel zu sparen. Er nimmt das Angebot gerne an und schon bald zieht er mit Sack und Pack in die großbürgerliche Wohnung im Quartier Latin. Den ersten Tag verbringen die beiden jungen Männer
plaudernd in Theos Zimmer und testen in diversen Ratespielen ihr Filmwissen.



Nachdem die Eltern weggefahren sind, haben die Drei irgendwann keine Lust mehr, in die Schule oder zum Einkaufen zu gehen, schotten sich von der Außenwelt total ab. Sie stöbern in den "Cahiers du Cinema", wühlen in alten Zeitungsausschnitten, diskutieren über Film und
beginnen ein Ratequiz. Abwechselnd stellt einer von ihnen Filmszenen nach, die anderen müssen den Film raten. Wer verliert, zahlt ein paar Francs in die Gemeinschaftskasse. Aber irgendwann bleibt es nicht beim Geld und das zunächst harmlose Film-Ratequiz wandelt sich peu à peu in ein
gefährliches Spiel um Lust und Begierde. Es gibt weder Tabus noch Pardon in dieser "Ménage à trois", die Träumer überschreiten die Grenzen bürgerlicher Moral, stellen in ihrer hermetisch abgeschlossenen Welt eigene Regeln auf. Ohne sich darum zu kümmern, was draußen
passiert, lieben und quälen sie sich, entdecken die Freiheit der Sexualität, entblößen nicht nur ihren Körper, sondern auch die Seele.



Erst ein Stein, der durchs Fenster fliegt, holt sie in die Wirklichkeit zurück. Zu jungen Erwachsenen gereift, verlassen sie das Haus und reihen sich spontan ein in die Demonstrantenschar, stürzen sich in den Straßenkampf. Die Wirklichkeit hat sie eingeholt.



-> Der Swimmingpool (FRA/ITA 1969, 118 Min., FSK 16):

Das Ehepaar, Jean-Paul (Alain Delon) und Marianne (Romy Schneider), genießt seinen Urlaub in St. Tropez, im Landhaus eines verreisten Freundes. Ihr Urlaubsglück trübt sich jedoch, als unerwartet der Plattenproduzent Harry (Maurice Bonet) mit seiner frühreifen jährigen Tochter
Penelope (Jane Birkin) auftaucht. Harry wollte dem befreundeten Paar eigentlich nur einen kurzen Besuch abstatten, doch Marianne lädt die beiden ein, zu bleiben. Zwischen den Männern gärt eine unterschwellige Rivalität. Eifersüchtig belauert Jean-Paul Harry und Marianne, die, bevor sie
Jean Paul kennen lernte, die Geliebete von Harry war. Nachdem er seine Frau in Harrys Armen erwischt, rächt er sich, indem er dessen Tochter verführt. Als Harry davon erfährt, entbrennt ein tödlicher Streit.

Weniger lesen
Produktdetails
Medium DVD
Erscheinungsdatum 2015-09-24
Spieldauer 228 minutes
Produktionsjahr 2003-01-01
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Herausgeber Concorde Video
Anzahl Disks 2
Teile 2
Format Dolby
EAN / ISBN-13: 4010324201775
Bei Amazon kaufen
Sicher bestellen
  • Geprüfter Onlineshop mit Käuferschutz durch Trusted Shops
  • Geprüfter Gebrauchtware
  • Sichere Datenübertragung
Zahlungsarten
Versand
Zur Desktop-Version der Webseite
medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. Dies ist in vielen Fällen notwendig zur Sicherstellung und Verbesserung der Funktionalität der Website. Außerdem analysieren wir mit diesen Technologien die Nutzung unserer Webseite und können Ihnen personalisierte Werbung bereitstellen. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Ihre Einstellungen können Sie individuell anpassen. Diese Informationen speichern wir in einem Cookie. Impressum | Datenschutzerklärung weiterlesen
Einstellungen
Alle akzeptieren